Diese Webseite ist nicht kompatibel mit dem Internet Explorer 6. Bitte führen Sie ein Browserupdate durch, oder folgen Sie diesem Link, um ein notwendiges Plug-In zu installieren.

Referenzen

"Der Himmel ist absolut weiss"

Im Herbst 2007 stellte die Papierfabrik Scheufelen eine völlig neue Papiersorte vor: Heaven42. Ein extrem matt gestrichenes, hochweisses Papier, wie es zuvor nicht am Markt erhältlich war.

Zur gleichen Zeit stand unser Berater an einer Heidelberg Speedmaster XL 105 und druckte schier endlose Abfolgen von Bögen mit Heaven42 ab. Warum?

Roland Bethmann, Leiter des technischen Supports bei Scheufelen, hatte basICColor darum gebeten. Denn: So neu wie der Bedruckstoff war, so wenig wusste man über seine Eigenschaften im "echten" Produktionsumfeld des Offsetdrucks. Der Support bei Scheufelen wollte kein Risiko eingehen und setzte ganz auf die umfassende Kenntnis und Erfahrung von basICColor aus jahrelanger Beratungstätigkeit bei Druckereien.

Zwei Fragen kristallisierten sich schnell als wesentlich heraus:

  • Wird ein ICC-Profil benötigt?
  • Wie steht es um die Bedruckeigenschaften?


Schnell wurde klar, dass das Papier in seinen Bedruckeigenschaften teilweise deutlich von üblichen gestrichenen Papieren abweicht. Allerdings, wenn man es richtig anfasste, dann waren herausragende Effekte möglich, z.B. im Kontrast glanzlackierter Bilder mit dem extrem matten Papierhintergrund. Schließlich wurde es spannend, nachdem man sich in einigen Druckdurchgängen an die Eigenschaften herangetastet hatte: ICC-Profil ja oder nein?

Nach vielen Druck- und Messdurchgängen war klar: Heaven42 braucht ein eigenes ICC-Profil. Je nach gedrucktem Farbbereich finden sich z.T. deutliche Farbverschiebungen gegenüber einer Standardseparation (ISOCoated) wieder, die sich in dieser Form nur über ein ICC-Profil ausgleichen lassen.

Somit wurden ICC-Profile entsprechend verschiedenen Rasterarten (AM mit 70 l/cm und FM mit 20 Mikrometern) angefertigt, die über ein Formular bei der Papierfabrik Scheufelen angefordert werden können. Hinzugefügt bekommt jeder Benutzer zum Download ein Hinweisdokument für die drucktechnische Verarbeitung in einer Offsetdruckmaschine.

Eine runde Sache, denn so kann jeder, der Heaven42 einsetzt zu optimalen Druckergebnissen kommen.

Der Erfolg ist hierbei zu messen nicht allein in verkauften Tonnen eines Papiers, sondern zusätzlich in der Zahl und Art der Supportanfragen, die man durch dieses Vorgehen deutlich optimieren konnte.

Somit wird klar: Warum macht basICColor das?
Unsere Antwort: Weil’s einfach funktioniert!
Papierfabrik Scheufelen

 




"PSO ist nicht alles – aber ohne PSO ist (fast) alles nichts"

Die Druckerei Bechtle Druck und Service ist eine "Hälfte" des Unternehmens Bechtle: Während die Bechtle Verlag und Druck lokale und überregionale Tageszeitungen auf zwei Coldset-Rotationen produziert, wird bei Bechtle Druck und Service der gesamte Akzidenzwerbedruck gebündelt. Hier arbeiten zwei 16-Seiten Heatset-Rotationen und eine IIIB-Bogenoffsetmaschine im Dreischicht-Betrieb an sechs Tagen in der Woche.

Angetrieben durch die Anfrage eines großen Kunden, wollte man im Haus für den gesamten Werbedruck die Vorgaben des Prozessstandard Offsetdruck (PSO) realisieren. Hierzu wurde die basICColor GmbH kontaktiert.

Warum?
PSO gilt heute nicht mehr als Besonderheit. Alle Maschinen die heute am Markt im Einsatz sind, können diese Anforderung erfüllen.

Was also macht den Unterschied?
Die Tagesproduktion. Jeden Tag so zu produzieren, dass man genau bekannte und definierte Schwankungen einhalten kann. Dass alle Abläufe nochmals auf den Prüfstand kommen, auch in der Vorstufe, um maximale Transparenz herzustellen und dem Kunden jederzeit Rede und Antwort in allen qualitätsrelevanten Fragen stehen zu können.

Und nicht zuletzt: Selbst erkennen können, an welcher Stelle der Produktionskette welches Problem auftreten kann und wie es erkennbar wird. Das ist kein Unterschied der Software, oder des Maschinenparks – das ist ein Unterschied im Kopf.

Dieser Unterschied im Kopf – das ist der eigentliche PSO für jeden Tag.

Wir freuen uns, dass Bechtle Druck und Service diesen Unterschied auch unter Beweis gestellt hat. In Form einer bestandenen Prüfung nach PSO/ISO 12647 durch den Verband Druck & Medien und die Fogra.

Hierzu möchten wir herzlich gratulieren!

Somit wird klar: Warum macht basICColor das?
Unsere Antwort: Weil’s einfach funktioniert!
Bechtle - Verlag und Druck, Esslingen

Kontakt

basICColor GmbH
Maistraße 18
82377 Penzberg
Deutschland

Tel.: +49-8856-932505
Fax: +49-8856-932503

Diese Webseite ist nicht kompatibel mit dem Internet Explorer 6. Bitte führen Sie ein Browserupdate durch, damit Sie die Seite betrachten können.
Your're using an old version of the internet explorer. Please update your browser.
Kontaktformular
Adressat
Name
Betreff
E-Mail
Telefon
Anliegen